Tokaj

"Vinum Regnum, Rex Vinorum" - "Wein der Könige, König der Weine"
Zitat von dem Sonnenkönig, Ludwig der XIV.

 Die besten Tokaji Aszú-Jahrgänge: 1806, 1811, 1834, 1885, 1889, 1900, 1912, 1924, 1937, 1945, 1947, 1952, 1957, 1963, 1968, 1972, 1975, 1983, 1988, 1993, 1999, 2000, 2002, 2003, 2006, 2007, 2013.

Die besten Tokaji Aszú-Jahrgänge: 1806, 1811, 1834, 1885, 1889, 1900, 1912, 1924, 1937, 1945, 1947, 1952, 1957, 1963, 1968, 1972, 1975, 1983, 1988, 1993, 1999, 2000, 2002, 2003, 2006, 2007, 2013.

Region

Die Stadt Tokaj im Norden des Landes gibt sowohl dem Wein als auch dem Gebiet ihren Namen. Das Gebiet liegt im Nordosten des Landes an der slowakischen Grenze, zwischen den Städtchen Szerencs im Süden und Sátoraljaúhely im Norden. Das Klima ist kontinental, verhältnismässig kühl, doch durch Berge, Täler und durch das viele Gewässer – Tisza (Theiss) und Bodrog – sehr differenziert. Der Boden besteht aus saurem Riolit- und Andesitstein, darauf Vulkanerde, Löss, verwitterte Mineralerde.

Im Jahre 1703 schenkte der Fürst Ferenc Rákóczi II. dem französischen König Ludwig der XIV. (der Sonnenkönig) zahlreiche Flaschen von seinem Tokajer Weingut. So erschien der Tokajer im Hof von Versailles, wo der Sonnenkönig mit folgenden Worten seiner Begeisterung Ausdruck gab: Vinum Regnum, Rex Vinorum (Wein der Könige, König der Weine) So fing der Tokajer an, Europa zu erobern und wurde der Lieblingstrunk von Peter dem Grossen, Katarina der Grossen, Friedrich II., Voltaire, Goethe und Schubert.

GoW_FurmintGrapeCluster_Cropped.jpg

RebSorten

Fläche: 11.149 Hektar, Weissweingebiet.

Rebsorten: Furmint, Hárslevelű (Lindenblättriger), Sárga Muskotályos (Gelber Muskateller), Zéta und Kövérszőlő (Dicke Traube).

IMG_0395.JPG

Tradition

1571: Der „Aszú szőlőbor“ wurde das ersten Mal schriftlich erwähnt.

1730: die weltweit erste Klassifikation von Weinbergen in Tokaj

1737: weltweit das erste geschützte und geschlossene Weingebiet durch einen königlichen Erlass

2002: das historische Weinbaugebiet von Tokaj wurde UNESCO Weltkulturerbe